Herzlich Willkommen.

Willkommen auf den „goldgelben Seiten“ des Freundeskreis Heeresaufklärer. Der Freundeskreis Heeresaufklärer ist ein Zusammenschluss aktiver und ehemaliger Offiziere sowie Reserveoffiziere der Heeresaufklärungstruppe und der Panzeraufklärungstruppe der Bundeswehr.

Der Freundeskreis

Der Freundeskreis der Heeresaufklärungstruppe versteht sich als attraktives und lebendiges Forum für den offenen Diskurs zwischen Jung und Alt, Aktiven und Reservisten, Zeit- und Berufssoldaten. Weitere Informationen »

Mitglied werden

Im Rahmen regelmäßiger regionaler und überregionaler Treffen findet ein reger Informationsaustausch und eine intensive Kameradschaftspflege statt. Weitere Informationen »

Aktuelles

Ein ganz besonderer Appell: Fahnenbandverleihung in Füssen

Am 23. Januar 2023 hat der Kommandeur der 10. Panzerdivision, Generalmajor Ruprecht von Butler, dem Gebirgsversorgungsbataillon 8 und dem Gebirgsaufklärungsbataillon 230 jeweils ein Fahnenband für ihre Teilnahme an Auslandseinsätzen der Bundeswehr verliehen.

Mit der Verleihung der Fahnenbänder wurde den beiden Füssener Bataillonen eine der höchsten Auszeichnungen für einen militärischen Verband zuteil. Im Rahmen eines feierlichen Appells mit mehr als 800 Soldatinnen und Soldaten wurde dem Gebirgsversorgungsbataillon 8 und dem Gebirgsaufklärungsbataillon 230 das Fahnenband von Generalmajor Ruprecht von Butler verliehen. Über viele Jahre bewährten sich die Soldaten der beiden Verbände in den diversen Auslandseinsätzen der Bundeswehr – unter anderem im Kosovo, in Afghanistan und in Mali. Die Fahnenbänder werden dauerhaft an der Truppenfahne des jeweiligen Verbandes als deutlich sichtbares Zeichen der Anerkennung befestigt.

Diese besondere Leistung erkannte auch der Füssener Bürgermeister Maximilian Eichstätter an, als er das Wort an die Soldatinnen und Soldaten richtet: „Sie alle stehen für unsere Sicherheit ein. Wir Füssener stehen zu 100 Prozent hinter Ihnen.“ Auch die Verbundenheit zwischen der Region und der Bundeswehr betonte der Bürgermeister. Eine Verbundenheit, die auch beim Blick auf die Ehrentribüne deutlich wurde. Zahlreiche Bürgermeister der Patengemeinden und regionale Funktionsträger wohnten dem feierlichen Appell bei.

General von Butler, der als Kommandeur der 10. Panzerdivision 29 Verbände im süddeutschen Raum führt, verband das Schöne mit dem Praktischen. Den Folgetag nutzte der General für einen Truppenbesuch, um sich ein Bild von der Leistungsfähigkeit seiner beiden Füssener Bataillone zu überzeugen.

Die Fahnenabordnungen beider Verbände umrahmen den Kommandeur 10. Panzerdivision, die beiden Bataillonskommandeure und den Füssener Bürgermeister.Das Gebirgsversorgungsbataillon 8 erhält sein Fahnenband.Das Gebirgsaufklärungsbataillon 230 erhält sein Fahnenband.

Sensormix aus einer Hand - Gefechtsstandübung „COMMON RECCE“

„Gemeinsam aufklären!“ Unter diesem Credo führte die III. Inspektion der Heeresaufklärungsschule vom 16. Januar bis zum 26. Januar das Modul 2 des Offizierslehrgang Teil 3 in Bergen durch.

Ausbildungsziel war es, das im Offizierlehrgang erlangte Wissen und die Kenntnis über die eigene Fähigkeit im Rahmen einer Gefechtsstandübung einzubringen und ein Systemverständnis für die Führung aller Fähigkeiten der Heeresaufklärungstruppe (geführt im „Sensormix“ aus „einer Hand“) zu erlangen, um als zukünftiger Heeresaufklärungsoffizier, mit dem notwendigen Systemverständnis ausgestattet, auf einem Gefechtsstand bestehen zu können.

Nachdem in der Vorwoche den Lehrgangsteilnehmern die unterschiedlichen Fähigkeiten der Heeresaufklärungstruppe praktisch dargestellt worden waren, galt es nun, diesen Sensormix auf einem Gefechtsstand einer gemischten Aufklärungskompanie zusammenzuführen.

Der eingesetzte Kompanieeinsatzoffizier (rechts) trägt „dem Bataillonskommandeur“ die Idee des Gefechtes für den Sensoreinsatz der gemischten Aufklärungskompanie vor.

Dabei wurden die Fähigkeiten der fahrzeuggebundenen Spähaufklärung, die abgesessene Spähaufklärung, die Radaraufklärung, die luftgestützte unbemannte Aufklärung sowie die Feldnachrichtenaufklärung eingebunden.

Alle Aufklärungsdisziplinen wurden im Leitungsgefechtsstand durch Ausbilderpersonal und mit Unterstützung der V. Inspektion und des Simulationszentrum Heeresaufklärungstruppe als Sensorführer abgebildet. So konnten die Lehrgangsteilnehmerinnen und Lehrgangsteilnehmer ein realitätsnahes Bild, beginnend mit der Befehlsausgabe des Bataillons, gewinnen und danach mit einem angeleiteten Handlungstraining die Auswertung des Auftrages, die Beurteilung der Lage, der Entschluss sowie die Einsatzplanung üben. In der abschließenden 72-stündigen Gefechtsstandübung galt es nun die Sensoren zu steuern, die sensornahe Auswertung vertiefend auszuwerten und die gewonnenen Aufklärungsergebnisse zu verarbeiten.

Schichtübergabe auf dem Kompaniegefechtsstand im Rahmen eines Lagevortrages zur Unterrichtung.

Die Gefechtsstandübung „COMMON RECCE“ bildete gleichzeitig den Abschluss des Offizierslehrganges Teil 3 in 2022/2023. Fazit: Wieder einmal konnte ein neuer Jahrgang des Offiziernachwuchses der Heeresaufklärungstruppe erfolgreich ausgebildet werden und wird in Kürze seine erste Verwendung in der Truppe antreten.

Lieferverzögerung PzSpähTrp - Mitteilung des Geschäftsführers

Sehr geehrte Mitglieder, aufgrund eines IT-Fehlers in der Druckerei kam es zu Unregelmäßigkeiten beim Versand des aktuellen Panzerspähtrupps (Heft 70).


Einige Mitglieder haben daher zwei Hefte in zwei Sendungen bekommen, einige Mitglieder haben kein Heft erhalten. Die Druckerei wird die fehlenden Hefte schnellstmöglich nachsenden. Für Sie besteht kein Handlungsbedarf.

Tim Grünewald, Geschäftsführer"

Handlungsbedarf wird alsbald abgestellt. Nachsendungen erfolgen in den kommenden Tagen

Feldwebellehrgang 2022 auf der Zielgeraden

Abschlussantreten nach erfolgreicher Beendigung des Feldwebellehrganges MFT (Militärfachlicher Teil) an der Heeresaufklärungsschule inklusive Auszeichnung des Lehrgangsbesten und Beförderungen durch den General der Heeresaufklärungstruppe. Der Freundeskreis wünscht allen frisch-beförderten Portepeeträgern stets Soldatenglück und eine gute Hand in Ihrer ersten Truppenverwendung als Führer, Ausbilder und Erzieher. #RückgratDesHeeres

Abschlussansprache des Generals der HeeresaufklärungstruppeSU (FA) Baschinski aus der 3./AufklBtl 8 wird als Lehrgangsbester durch GenHAufklTr mit einem silbernen Portepee ausgezeichnet. Anlegen der neuen Dienstgradschlaufen - Vierzehn Trainingsteilnehmer konnten sich über die Beförderung zum Feldwebel freuen.

Ältere Einträge »